dcsimg

Artikeldetails

  • Der 6 mm starke Grillrost aus verchromtem Stahl ist das Herzstück des Grills. Er ist extrem hart im Nehmen und sehr langlebig.
  • Die typischen Roststreifen auf dem Grillgut gelingen auf diesem Rost hervorragend.
  • Im Vergleich zum Kugelgrill TC-Style von Tenneker zeichnet sich das Model TC-Deluxe in erster Linie durch die größere Grillfläche und seine extreme Standfestigkeit aus.
  • Die 54 cm große Grillfläche bietet Platz für rund 14 Steaks. Damit können Sie etwa 9 Gäste gleichzeitig versorgen.
  • Ein herausnehmbarer Einsatz zum Sammeln von Fett und Asche ermöglicht eine schnelle und leichte Reinigung.
  • Die Verbrennungsluft wird vorgewärmt. Dadurch verbessert sich der Grilleffekt um bis zu 50 Prozent.

  • Der Kohleverbrauch ist durch die Zirkulation der erwärmten Luft zwischen Einsatz und Kugelunterteil geringer als bei üblichen Holzkohlegrills.
  • Zudem bekommt das Grillgut von allen Seiten Hitze ab und wird besonders saftig.
  • Größeres Grillgut, z.B. einen großen Braten, Hähnchen oder Enten, können Sie in diesem Grill schonend garen.
  • Direktes und indirektes Grillen ist möglich.
  • Artikelnummer: 8843200

Grillen im Kugelgrill

Kugelgrills sind kultig! Und zwar aus mehreren Gründen. Wenn Sie es leid sind, dass beim Grillen ständig Fett auf die Kohlen tropft
und sie zum Brennen bringt und Sie zudem nach einer Möglichkeit suchen, große Braten, Hähnchen oder Enten schonend zu garen,
ist ein Kugelgrill genau die richtige Wahl.

So funktioniert ein Kugelgrill

  • In der unteren Hälfte liegt der Kohlenrost aus verchromtem Stahl.
  • Das Brennmaterial liegt nicht direkt auf dem Boden der Halbkugel.
  • Die Kohlen bekommen durch das Belüftungssystem von unten mehr Sauerstoff. Sie erzeugen schnell eine lange und beständige Hitze.
  • Das Grillgut bekommt dadurch von allen Seiten Hitze ab.
  • In der Kugel herrscht eine viel höhere Luftfeuchtigkeit als in üblichen Grills, da direkt unter dem Gargut eine mit Wasser gefüllte Schale liegt, die herabtropfendes Fett auffängt.
  • Das Fleisch wird dank dieses Kniffs noch zarter und saftiger.
  • Lüftungsschlitze im unteren Teil des Grills saugen frische, sauerstoffreiche Luft an, die von den Kohlen zur Erhaltung der Glut benötigt wird.
  • Die heiße Luft entweicht durch die oberen Lüftungslöcher und so entsteht eine Konvektion wie im Umluftbackofen, die die Hitze gleichmäßig im Garraum verteilt.

Tipps rund ums Grillen von Tenneker

Tipp!

Ist die Grillkohle gerade angeheizt, hat sie eine überaus hohe Hitze und fängt leicht wieder an, zu brennen. So können sich gesundheitsschädliche Stoffe mit dem Rauch am Fleisch ablagern.

Erst wenn die Kohle gut durchgeglüht ist und sich eine weiße Schicht gebildet hat, kommt das Grillgut auf den Rost.

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x
^